Presse und Archiv - Fußball

FB, KOL: Effelder - Neuhaus Schierschnitz 1:2

Chancenwucher und keine Punkte für die 09er.

Trainer Frank Vogel musste im Derby gegen Neuhaus Schierschnitz auf 9 seiner Stammspieler verzichten (Urlaub, Verletzungen und Sperren). Deshalb feiert Oldie Markus Jahn sein Comeback in der 1. Mannschaft von Beginn an.
Trotz der personellen Probleme hatte Effelder den besserer Start ins Spiel.
Nach einen Pass vom starken Nils Schmidt, war Leipold auf und davon, jedoch schoss er das Leder knapp am Tor vorbei. 5 Minuten später die gleiche Situation, Jahn steckte zum schnellen Leipold durch, dieser verzog wieder um Zentimeter. Aber auch Schmidt, Jahn und Wache trafen in Folge aus aussichtsreicher Position das Tor nicht.
Die Heimelf stand hinten im Abwehrverbund um Robert Gehrke sicher, und konnte die langen diagonalen Bälle der Neuhäuser gut verteidigen.
Neuhaus wurde durch meistens durch Standards gefährlich, so konnte Winkler nach einer Flanke von Ehnes aus den Halbfeld frei Köpfen, der Ball segelte aber knapp vorbei. Es ging in einen munteren und vor allem umkämpften Spiel in die Pause.
Das Halbzeitfazit eines Effelders Zuschauers: Marco Schmidt: „unsere Mannschaft hätte schon 2-3 Tore schießen müssen, das wird sich hoffentlich nicht rächen“.

In der 2. Hälfte brachte Neuhaus dann ihren Stürmer Kuot, Effelder blieb nach der guten 1. Halbzeit unverändert.

Die ersten 10 Minuten begann Effelder wieder besser und hätten wiederum durch Leipold, der gleich zweimal hochkarätige Chancen vergab, die Führung verdient gehabt. Jedoch sollte es für den jungen Stürmer an diesem Tage nicht sein.
Nun kamen die Gäste nach einen langen Ball von Motschmann zu ihrer Gelegenheit, das Spiel auf den Kopf zu stellen, aber auch Rosenbauer verzog aus kurzer Distanz.
In der 65. Minute war es mit dem ersten Tor des Tages soweit.
Winkler verlor an T.Traut den Ball, dieser lief in die gegnerischen Hälfte und flankte diagonal auf den freistehen Markus Jahn, der den Ball Volley in die Maschen schoss.

Aber die Führung hatte noch nicht mal eine Minute Bestand. Nach einer Unachtsamkeit über die linke Seite, konnte Rosenbauer frei flanken, Winkler legte per Kopf quer zu Kuot, der aus einen Meter keine Probleme hatt, den Ball im Funke-Gehäuse unterzubringen.
Die Heimelf war nach dem 1:1 geschockt, und wurde 5 Minuten später nochmals bestraft. Ein langer Ball auf kuot, der den Ball zum freistehenden Rosenbauer brachte, und dieser nur einschieben musste.

Danach war wieder ein Aufbäumen der 09er zu sehen, jedoch parierte der starke Torwart schindhelm gegen Leipold, wache und Jahn bravourös.

Neuhaus spielte auf Konter und hätte durch Winkler eigentlich das 1:3 markieren können, so kam es dann zur schlussoffensive der 09er.
Doch es wollte nicht sein, Leipold scheiterte nochmals am Torwart schindhelm und kurz vor Abpfiff rettet Winkler nach einen Schuss von Götz auf der Linie.

Fazit: Effelder war trotz personeller Probleme die bessere Mannschaft, und hätte den Sieg verdient gehabt, aber Neuhaus war an diesem Tag einfach effektiver und konnten ihre Chancen eiskalt nutzen, zudem hatten Sie einen Torwart, der einen Sahnetag erwischte.

Trainerstimme: Trainer Frank Vogel: Es gibt nicht viele Spiele, in denen ich stolzer auf eine Mannschaft sein kann als heute! Es wurde heute ein Leistung präsentiert von allen Beteiligten, die mich als Trainer stolz macht.
Leider haben fünf Minuten Auszeit uns um den verdienten Lohn gebracht. Aber: genau so müssen wir auftreten, als Einheit, dann kommen auch wieder Punkte hinzu.

 

Infektionsschutzgesetz

für den Wettkampfbetrieb der Abteilung Fußball des SC 09 Effelder für den Sportplatz "An der B89"

vereinswappen klein

 

hier downlaoden

Kalender

<<  Dezember 2020  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
14151617181920
21222324252627
28293031