Presse und Archiv - Fußball

FB, LK: SC 09 Effelder – 1. FC Sonneberg 04 1:4 (1:2)

Es war letztlich standesgemäß

Bei empfindlicher Kühle hatten die 09er einen Blitzstart, aber nach dem Doppelschlag kurz vor der Pause nutzten die Spielzeugstädter im zweiten Durchgang ihre spielerische Überlegenheit zu weiteren Toren clever aus.

Effelder – Die Hoffnung der 09er auf das Derby-Wochenende war da. Der Neuling enttäuschte kämpferisch sicher auch nicht, aber es wurde in den beiden Spielen gegen Steinach, als auch gegen Sonneberg deutlich sichtbar, dass die Cleverness und die technischen Fertigkeiten fehlen.

Der Start der Hinterländer war gegen die Sonneberger optimal. Nach einem Foul an Tobias Treciak – der fehlerlose Schiedsrichter Robert Buchheim (Straufhain) pfiff sofort – schoss Stephan Funke den Ball aus linker Position ins Tor. FC-Torwart Lukas Heß hatte keine Chance, da Sebastian Michel die Kugel abfälschte. Sonneberg war zwar sofort bemüht, Linie ins Spiel zu bringen, aber zunächst konnte Effelders Abwehr die drohende Gefahr abwenden. Fabian Dorst (10.) scheiterte an Torwart Michael Funke, dann scheiterte Marcel Winkler (17., 25.) zweimal. Die Gastgeber waren im Umkehrspiel stark. Nico Göhring, richtigerweise als zentraler Mittelfeldspieler gebracht, bediente Robin Siebenäuger, der nach einem Solo an Torwart Heß scheiterte (26.). Damit war die beste Zeit der Hausherren vorbei. Nach und nach verlagerte sich das Spielgeschehen in die Hälfte der 09er. Mit einer Glanzparade wartete Michael Funke auf, als er einen Knaller von Tim Ehle entschärfte. Als David Motschmann nur durch ein Foul gebremst werden konnte, brachte der folgende Freistoß den Ausgleich. Winkler schoss nicht, sondern sah Dorst und der freistehende Tim Ehle schoss aus Nahdistanz ein. Nur eine Minute später erarbeiteten sich die 04er eine Ecke. Kristian Zuleger war am kurzen Eck und köpfte den Ball über Torwart Funke ins lange Eck.

Dennoch kamen die 09er mit Energie auf den weichen Untergrund zurück. Ein Kopfball von Stephan Funke war schon an Lukas Heß vorbei, aber Sebastian Michel rettete auf der Linie (52.). Dies war aber die letzte heikle Situation, die die 04er überstehen mussten. Die Szenerie spielte sich immer mehr in der 09-Hälfte ab. Die spielfreudigen Mittelfeldakteure Hannes Schreck, Kristian Zuleger und Fabian Dorst waren nun eine Augenweide. Zunächst scheiterten noch Winkler (57.) und Ehle (58.), dann aber nutzte Fabian Dorst nach einem Angriff der Gäste über sechs Stationen die sich bietende Chance und erhöhte (61.). Kristian Zuleger (69.) schoss aus der Distanz knapp neben den Kasten, ehe sich dann Tim Ehle energisch durchsetzte und Patrick Wagner den Ball über die eigene Torlinie beförderte. In der Schlussviertelstunde spulten die Gäste das nötige Pensum herunter, während die 09er froh waren, dass der Referee die Partie pünktlich abpfiff. Sechs Spiele vor dem Saisonende ist die Situation deutlich prekärer geworden, denn Mitaufsteiger Brotterode hat sein Heimspiel gegen Bad Salzungen gewonnen und nunmehr sechs Punkte Vorsprung vor Effelder.

Trainerstimmen:

Falk Müller: „Auch in diesem Derby hatten wir einen guten Auftakt. Im ersten Abschnitt konnten wir recht gut mithalten. Ärgerlich waren die beiden Gegentore kurz vor der Pause. Da sah unsere Abwehr nicht gut aus. Mit fortschreitender Spieldauer hat man dann den Kräfteverschleiß vom Freitag-Spiel deutlich gesehen.

Uwe Kob: „Wir hatten einen denkbar schlechten Start, haben recht schwer gegen die kampfstarken Gastgeber den Faden gefunden. Der Doppelschlag kam für uns zu einem sehr günstigen Zeitpunkt. Nach dem Wechsel haben wir dann phasenweise richtig gut kombiniert. Das Ergebnis geht in Ordnung, meine Mannschaft hat ihre Siegesserie fortgesetzt und Moral bewiesen.

Effelder: M. Funke – Wagner – Porazil, Gehrke, Bätz, Kob – Scheidemann, Göhring (77. Lenkardt), Treciak (46. Krasemann) – S. Funke, Siebenäuger (62. Töpfer)

Sonneberg: Heß – D. Motschmann, Michel, W. Klaus, Langbein – Schreck, F. Dorst, Zuleger, V. Klaus – Winkler, Ehle

Buchheim (Straufhain) – 315 – 1:0 S. Funke (2.), 1:1Ehle (45.), 1:2 Zuleger (45.+1), 1:3 F. Dorst (61.), 1:4 Ehle (71.)

Kalender

<<  Dezember 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Sponsoren